Über mich

Hi, ich bin Vanessa!

Auszubildende. Reisende. Technikbegeisterte. Aber auch Künstlerin. Und die Neugierde in Person.

So würde ich mich beschreiben, wenn ich mich in wenigen Worten beschreiben müsste. Als freiberufliche Fotografin und Webdesignerin in der Ausbildung habe ich den Luxus mir meine Arbeiten aussuchen zu können, ich mache also genau das, was mir Freude bereitet:
Menschen fotografieren – egal ob Veranstaltungsbegleitung, Hochzeitreportagen oder Portraits. Designs entwerfen – Logos gestalten und sie in Form von Visitenkarten und Flyern in die Welt tragen. Und Webseiten gestalten – um über meine WordPress-Kenntnisse hinaus zu gehen, mache ich eine Ausbildung bei einer großen Webseitenfirma in Berlin. Die Ausbildung macht mir sehr viel Spaß macht und ich lerne jeden Tag neue Dinge und lerne Deine Idee in eine fertige Webseite umzusetzen.

Frequently Asked Questions – ich antworte:

Oft erreichen mir persönliche Fragen – auf Facebook, auf Tuningtreffen oder unter Bekannten – deshalb greife ich hier schonmal etwas vor und hoffe ich kann mein Leben interessant rüberbringen. Weitere privatere Einblicke bekommt Ihr auf meinem Blog, wo ich Tipps, Reisebericht oder auch persönliche Erfahrungen mit Euch teile.

Seit wann bist Du selbstständig?

Als ich mit 18 Jahren mit Party- und Eventfotografie anfing, begann damit für mich meine berufliche Reise. Ich bekam immer mehr Anfragen im Foto-, Garfik-, und Webbereich, sodass ich dann knapp ein halbes Jahr später den Schritt wagte und mich selbstständig machte. Während meines Geologie-Studiums vorerst nebenberuflich – heute, etwa vier Jahre später mache ich eine Ausbildung zur Webdesignerin und beschäftige mich damit nun Vollzeit. Die beste Entscheidung meines Lebens!

Mit welcher Ausrüstung fotografierst Du?

Meistens bin ich mit meiner Canon 7D und dem Canon 16-35mm 2.8 II L unterwegs – tolles Allroundobjektiv für Events und Landschaften, auch wegen der offenen Blende. Für Tuningtreffen greife ich meistens zum Walimex 35mm 1.4 – das hat keinen Autofokus, ist aber bei schwierigen Lichtverhältnissen perfekt. Bei Motorsportaufnahmen kommt eigentlich immer das Canon 70-200mm 2.8 L IS zum Einsatz.

Hast Du Dich auf einen Bereich spezialisiert?

Die meiste Freude habe ich definitiv am Fotografieren von schönen Landschaften, reißenden Flüssen und einem aufregenden Himmel – vorzugsweise Island 🙂 Direkt dahinter kommen Events aller Art – vor allem meine Liebe für Autos treiben mich immer wieder auf Tuningtreffen oder ähnliches. Aber ich mache auch gerne mal einen Partyabend mit.
Autos, die gut aussehen und rumstehen sind schön und gut, die Action darf bei mir trotzdem nicht zu kurz kommen. Daher fotografiere ich regelmäßig bei der Deutschen Rallycross Meisterschaft (DRX) – ein unfassbar spannender Motorsport auf dem aufsteigenden Ast.

Vor einiger Zeit habe ich meine Freude an der Zusammenarbeit mit Kunden entdeckt, sodass ich meinen Arbeitsbereich auf Grafik- & Webdesign erweitert habe. Und was soll ich sagen: Das macht heute mehr als 50% meiner Arbeit aus.

Warum gerade Island?

Eigentlich eine ganz einfache Geschichte: Seit meiner Kindheit bin ich fasziniert von Vulkanen, Erdbeben, heißen Quellen und Berglandschaften – wohl letztendlich ein Grund für meine Studienwahl. Immer, wenn ich in Keflavik am Flughafen lande, bin ich zu Hause angekommen und möchte gar nicht mehr weg. Ich fange völlig spontan an zu heulen, wenn ich irgendwelche Videos von Island sehe, mir meine Fotos zum 500. Mal ansehe oder einfach von den Erlebnissen dort erzähle – völlig banale Dinge. Klar werde ich dafür oft verständnislos angesehen und inzwischen verstehe ich, dass es nicht jeder versteht: Ich kann es ja manchmal selbst nicht erklären, woher das kommt. Mich hat’s einfach erwischt & ich werde alles dafür tun, mich bald eine Isländerin nennen zu dürfen.
So eine Leidenschaft oder einen Traum hat wohl jeder, also vielleicht könnt Ihr nachvollziehen, wie irrational das sein kann.

MEIN SCHOTTLAND-ABENTEUER

Du möchtest noch mehr wissen? Dann sind hier 8 weitere Fakten über mich.

GEO...WAS?

Mit dem Studiengang Geologie können viele nichts anfangen und gucken mich deshalb immer fragend an. Erst wenn ich sage „Das mit den Steinen.“ kapieren viele, um was es geht.

GRÖSSTE SCHWÄCHEN

Knackfolie und V8 Motoren.

MEINE SUCHT

Ich bin ein Kaffeejunkie – im Ernst: Mit 4 Tassen Kaffee am Tag komme ich nicht aus! Ich bekomme sogar Kopfschmerzen, wenn ich meinen Kaffee nicht kriege.

AUSWANDERN?

Seit 2009 habe ich eine tiefe Liebe zu Island entwickelt – seitdem überbrücke ich die Sehnsucht mit gelegentlichen Islandtouren und plane sorgfältig meine Auswanderung dorthin.

QUER DURCH'S LAND

Ich habe 16 Jahre in Hessen, 4 Jahre in der Nähe von Hamburg und 3 Jahre in Potsdam gelebt und wohne seit 2017 in Berlin.

DER PUFFIN

Mein Lieblingstier ist – wie könnte es auch anders sein – der Papageientaucher, ein tollpatschiger und ulkig klingender Vogel mit orangenem Schnabel.

ICH HEULE BEI...

Auf jeder – wirklich jeder – Hochzeit, die ich fotografisch begleite, muss ich heulen, obwohl ich sonst nicht so nah am Wasser gebaut bin.

WAS ICH NOCH SAGEN WOLLTE...

Ich habe meistens das letzte Wort…

…wirklich!